Sensitive - Dogwalk

Gassi-Service mit Herz und Verstand


Aktuelles / News


Die Meute trauert um Ihre Wegbegleiterin Cloe. Mit gerade 5 Jahren versagten Ihre Nieren und Sie ging am 10.01.2017 über die Regenbogenbrücke. Wir wünschen der Familie viel Kraft diesen Verlust zu verarbeiten. Cloe war eine tolle kleine Hündin und voll in der  Meute integriert. Wir werden die witzige kleine Maus vermissen



Aktion Maulkorb drauf

Aktion Maulkorb drauf

Aus bestimmten Gründen wird es immer wieder vorkommen, dass bestimmte Hunde unterschiedlichster Rassen einen Maulkorb tragen müssen oder der Halter entscheidet dem     Hund einen Maulkorb aufzusetzen.
Möglichkeiten, warum der Hund einen Maulkorb tragen muss, gibt es viele.
Innerartliche Aggressionen, Aggressionen gegen Menschen, Objektbesessenheit oder auch das Fressen von Hinterlassenschaften oder anderen Dingen kann es notwendig machen einen Maulkorb zu     tragen.
Außerdem ist es in vielen öffentlichen Verkehrsmitteln in Deutschland Pflicht den Hund abzusichern. Auch wenn man mit dem Hund in bestimmte Länder in den Urlaub fährt wird von Hundehaltern     verlangt dem Hund einen Maulkorb anzulegen.

Durch eine gute und korrekte Maulkorbgewöhnung hat der Hund keinerlei Einschränkungen seiner Lebensqualität. Er ist in der Lage damit zu spielen, zu toben, zu trinken und mit anderen Hunden zu     kommunizieren und zu hecheln, ohne das eine Gefahr von ihm ausgeht.

Der positive Nebeneffekt ist außerdem, dass der Halter deutlich entspannter sein kann und sich dies wiederum auf den Hund auswirkt.
    
Wir wünschen uns mehr Akzeptanz für den Maulkorb und eine bessere Sensibilisierung der Halter, denen die Angst genommen werden soll seinem Hund einen Maulkorb anzuziehen.
Wir wünschen uns eine Umwelt, in der man nicht abgestempelt wird und Medien, welche ohne Diskriminierung darüber berichten.





Kooperationsanschluss Dogwalkergemeinschaft Mittelfranken

Ab 01.01.2015 hat sich Sensitive-Dogwalk der Dogwalkergemeinschaft Mittelfranken angeschlossen. Unter diesem Zusammenschluss arbeiten dann Sensitive-Dogwalk Melanie Pühl und DogsFidel Rebecca Künkele zusammen.



Viele Vorteile sind hiermit verbunden. Der grösste und wichtigste für unsere Kunden und deren Hunde ist wohl die Flächendeckende Betreuung.

Durch Frau Künkele ist auch eine Ganztagesbetreuung möglich.

Geplant ist ebenfalls der Anschluss einer Bestandstierärztin (Tanya Stocksmeier) sowie einer Hundephysiologin, welche die Gruppen regelmäßig begleiten wird.



Freuen Sie sich in 2015 schon jetzt auf viele tolle Aktionen und den ein oder anderen Workshop/Abendvortrag. 




Die dunkle Jahreszeit - Leuchties

Der Herbst ist in voller Pracht allgegenwärtig und mit Ihm auch die dunkle Jahreszeit.
Vielfach werden jetzt Leuchtring und Co wieder aus den Schränken geräumt, um seinen Hund trotz Dunkelheit sehen zu können.

Doch hin und wieder sieht man noch Vertreter der Leuchtring-Gegner.

Argumente wie: "Das geblinke nervt mich" oder "Diese UFos machen meinem Hund Angst" sind nur 2 von vielen, die man auf Nachfrage zu hören bekommt.

Doch hat sich längst auch die Hundeindustrie auf die Nachfrage eingestellt und ein breites Spektrum an Leuchtbaren aufgestellt.

So findet man neben den allseits beliebten Leuchtringen mit und ohne Blinkfunktion, mit Akku oder normalen Batterien, derzeit auch für PC-Liebhaber aufladbar per USB, natürlich auch kleinere Vertreter.

Etwa Leuchthalsbänder die integrierte Dioden haben, verstellbar sind und auch tagsüber chic aussehen.
Leuchtkugeln oder Klipps die ans Halsband gemacht werden, bis hin zu Reflektorstreifen.

Doch sind all diese Dinge nicht nur für uns Hundehalter praktisch?

Nein!

Sicherlich ist es hilfreich, seinen Hund in der Dunkelheit Freilauf ermöglichen zu können, da man Ihn noch sieht.

Viel wichtiger ist jedoch, dass Hund vorallem auch für 3. gut sichtbar ist. So profitieren nicht nur Autofahrer von beleuchtetenden Hunden, sondern auch Radfahrer, Jogger, Walker und einfach nur Spaziergänger. Nicht zuletzt aber auch entgegenkommende andere Hundehalter.

Konfrontationen können so viel eher vermieden und ein freundlicher, respektvoller, friedlicher Umgang ermöglicht werden.

Mein Fazit:

Leuchtie dran!
Ganz gleich ob blickend, nur leuchtend, klein oder gross. Macht Eure Hunde sichtbar für Jedermann.

In diesem Sinne, kommt gut und sicher durch die dunkle Jahreszeit.

Eure Melanie Pühl
Sensitive - Dogwalk